Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (IHK)

Als geprüfte/r Industriefachwirt/-in (IHK) erweitern Sie Ihr Kompetenzspektrum für Industrieunternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen. Die Inhalte der Weiterbildung machen Sie zu einem gesuchten Profi, der nicht nur Aufgaben des unternehmerischen Handelns souverän erledigt, sondern auch prädestiniert ist für Führungsaufgaben.

Inhalte

Teil 1: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Teil 2: Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen
  • Produktionsprozesse
  • Marketing und Vertrieb
  • Wissens- und Transfermanagement
  • Führung und Zusammenarbeit

Teil 3: Präsentation und situationsbezogenes Fachgespräch

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zur 1. Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" wird zugelassen, wer folgendes nachweist:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis nachweist

Zur 2. Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" wird zugelassen, wer folgendes nachweist:

Die erfolgreich abgelegte Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt und mindestens Jahr Berufspraxis im Fall von Nummer 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den Nummern 2 bis 4.

Die Berufspraxis soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert worden sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Industriefachwirtes haben.

Durchführung

Der Lehrgang umfasst insgesamt rund 600 Unterrichtsstunden und gliedert sich in zwei große Teile:

1. Teil - Wirtschaftsbezogene Qualifikationen mit 4 Modulen und insgesamt 240 Unterrichtsstunden

2. Teil - Handlungsspezifische Qualifikationen mit 5 Modulen und insgesamt 360 Unterrichtsstunden

3. Teil: Präsentation und situationsbezogenes Fachgespräch

Das situationsbezogene Fachgespräch mit Präsentation wird inhaltlich aufbauend nach der Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ durchgeführt und soll nicht länger als 30 Minuten dauern. Es bezieht sich inhaltlich auf die wirtschafts- und handlungsspezifischen Inhalte. Der Schwerpunkt des Fachgespräches liegt auf dem Modul „Führung und Zusammenarbeit“.

Termine und Ansprechpartner/innen

Amberg

berufsbegleitend ab März 2019 - auf Anfrage

Frühbucherrabatt in Höhe von 150,00 € gilt für Ihre Anmeldung bis 3 Monate vor dem tatsächlichen Kursbeginn.

Inna Hergert
Raigeringer Straße 25b
92224 Amberg
Tel.: 09621/7713-72
Fax: 09621/7713-20
E-Mail: amr.kursanmeldung(at)kolping-ostbayern.de

Weiden

berufsbegleitend ab März 2019 - auf Anfrage

Frühbucherrabatt in Höhe von 150,00 € gilt für Ihre Anmeldung bis 3 Monate vor dem tatsächlichen Kursbeginn.

Martina Domes-Rosner
Robert- Bosch- Straße 5
92637 Weiden
Tel.: 0961/39005-0
Fax: 0961/39005-20
E-Mail: weiden(at)kolping-ostbayern.de