Für Berufstätige

Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in (IHK)

Die Fortbildung zum/zur Geprüften Bilanzbuchhalter/in gilt heute als beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Berufe aus allen Branchen.

Den ausgezeichneten Ruf in Wirtschaft und Verwaltung verdanken Bilanzbuchhalter/innen anspruchsvollem Hintergrundwissen. Auf der Grundlage einer Berufsausbildung und Berufserfahrung können sie die Probleme der Buchhaltung und Bilanzierung, der Kosten- und Leistungsrechnung sowie der Finanzwirtschaft perfekt lösen.

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen setzen zunehmend auf die Kompetenz und das Fachwissen der Zahlengenies.

Geprüfte Bilanzbuchhalter/innen sind erfahrene Praktiker/innen im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen. Sie sind Ansprechpartner der Unternehmensleitung in Fragen der Buchführung, des Jahresabschlusses nach nationalem und internationalem Recht, der Finanzplanung, des Steuerrechts und der Kostenrechnung.

In diesem Lehrgang wird betriebswirtschaftliches, handels- und steuerrechtliches Wissen auf hohem Niveau vermittelt. Die fundierte Sachkompetenz im Rechnungswesen, verbunden mit der berufspraktischen Erfahrung, machen Bilanzbuchhalter zu sehr gefragten Mitarbeitenden. Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die bundeseinheitliche IHK-Prüfung vor.

Inhalte

  • Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen
  • Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
  • Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
  • Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen
  • Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden
  • Ein internes Kontrollsystem sicherstellen
  • Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Der Lehrgang wendet sich an Interessenten mit einer kaufmännischen oder verwaltenden Berufsausbildung, die Führungsaufgaben im Finanzwesen oder der Buchhaltung übernehmen wollen.

Zugelassen wird, wer folgendes nachweist:

  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer vorgeschriebenen Ausbildungszeit von drei Jahren und eine auf die Berufsausbildung folgende, mindestens dreijährige Berufspraxis.
  • eine der folgenden Abschlüsse und eine darauf folgende, mindestens zweijährige Berufspraxis:
    • einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt/in oder als Fachkaufmann/-frau
    • einen Abschluss als staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in
    • eine mindestens sechsjährige Berufspraxis

Durchführung

Der Lehrgang umfasst insgesamt 750 Unterrichtsstunden.

Termine und Ansprechpartner/innen

Amberg

Inna Hergert
Raigeringer Straße 25b
92224 Amberg
Tel.: 09621/7713-72
Fax: 09621/7713-20
E-Mail: amr.kursanmeldung(at)kolping-ostbayern.de

Termine:

Amberg

berufsbegleitend ab November 2019 - auf Anfrage

Frühbucherrabatt in Höhe von 150,00 € gilt für Ihre Anmeldung bis 3 Monate vor dem tatsächlichen Kursbeginn.